Vorab ….

Zum Züchten braucht es als erstes einen Hund, einen gesunden natürlich. Dies läßt man sich mit der Nachzuchtkontrolluntersuchung bestätigen.

Hinzu kommt die Teilnahme an Ausstellungen, Phänotypbeurteilung, Dandy-Walker-Like-Malformation-Test, Abnahmen und Eintragung der Zuchtstätte, Besuch von Züchterseminaren, ein geeigneter Deckrüde, Einrichten der Wurfkiste, Welpenstube und dem Welpenspielplatz ......

Die Eurasierzuchtstätte von der Gutenburg ist eine Hobbyzucht!      Was  heißt  das  ….  Hobbyzucht ???

Wichtige Komponenten für ein Hobby sind:

      1.                          Freizeit

      2.                          Liebhaberei

      3.                          Zeitvertreib

      4.                          Freude

Demgegenüber stehen die entsprechenden Definitionen für Hundezucht mit allen Erfordernissen des Tierschutzgesetzes und der Zuchtbestimmungen.

Hundezucht und Hundehaltung können nicht mit Briefmarkensammeln verglichen werden, weil es sich hierbei um Lebewesen handelt, die rund um die Uhr betreut, versorgt, beschäftigt, trainiert, bewegt, gepflegt und artgemäß bzw. rassespezifisch gehalten werden müssen.

Die Mindestanforderungen an Hundehaltung sind im Tierschutzgesetz geregelt. 

Für das Muttertier: Pflege und Erhaltung der Unterbringung (bestenfalls eigener Grund und Boden, Futterstelle, Auslauffläche, Freigelände), Betreuungsperson für die Hunde 

und der Zeitaufwand für Freiauslauf, menschliche Gesellschaft, Kontakt und Zuwendung.

Für die Welpen kommen noch hinzu: Sozialisation, Pflege, auch hier Instandhaltung, Hygienemaßnahmen und Reinigung von Futterstelle, Unterbringung, Außenanlagen, Welpenaufzuchtsraum, Wurfkiste, Auslauffläche

Außerdem hat ein Züchter die Verpflichtungen, die sich aus der verantwortlichen Hundezucht ergeben. Hundezucht definiert sich wie folgt:

Hundezucht ist die planmäßig durchgeführte Paarung von Rassehunden, die einem bestimmten Zuchtziel

(z. B. Körperbau, Leistung, Gesundheit u. a.) entsprechen, in der Erwartung, dass die gewünschten Eigenschaften und Merkmale sich in den Nachkommen vererben.

Die Förderung der Zucht setzt ein definiertes Ziel voraus, das die Auswahl der bestmöglichen Zuchtpartner einschließt. Dafür werden von vielen Züchtern Anstrengungen unternommen, die weit über das Übliche hinaus-gehen: Zuchttiere werden eingesetzt ohne Rücksicht auf Entfernungen und Kosten. Züchter reisen mit ihren Hunden zu Ausstellungen, quer durch Deutschland. Ein reger Austausch findet statt, um jede Chance einer Zuchtverbesserung zu nutzen. 

Wie jedes Hobby, so ist auch die Hundezucht an Verpflichtungen geknüpft!

 

Dennoch stehen der Spaß und die Leidenschaft an erster Stelle … und der Wunsch ….

Welpenanwärter mit einem gesunden Fellknäul zu beglücken  

Foto mit freundlicher Genehmigung der

Züchterin Ute Krämer

Adresse:

Susan Wanner & Ulrich Müller GbR

Gutenburg 28

D-79761 Waldshut-Tiengen

Telefon: +49(0)7741/8353715

Mobil: +49(0)160/94583114

eMail: susan.wanner@gmx.de

 

  • Twitter Clean
  • w-youtube
  • w-facebook
  • Facebook Social Icon
Anfahrt:
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now