top of page

Unser Gutenburger Familientreffen am 02.10.2021 in Willingen-Upland

2021_10_02_52716.jpg

Gutenburger-Familientreffen und Eurasierspaziergang im Sauerland

 

Einen wunderschönen Guten Tag da draußen!

Mein Name ist Chinnook von der Gutenburg und ich muß euch unbedingt von unserem Gutenburger Familientreffen (02.Okt) in Willingen (Upland) erzählen.

Es war so ein wahnsinnig aufregender Tag. Aber laßt mich am Anfang beginnen. Zunächst haben meine Zweibeiner Freitag die Reisetaschen gepackt, wir sind lange mit dem Auto gefahren und haben in einem fremden Zimmer geschlafen. Soweit nicht so wild, mag ich ja gern solange wir alle zusammen sind.

Am Samstag wurde mir nach kurzer Autofahrt der Zweibeiner Tim (Tim Haltermann von Nava Media) mit seinen drei 4-beinigen Damen (ohlala) vorgestellt.

Er hat uns auch den ganzen Tag begleitet und wunderschöne Bilder von uns allen gemacht – obwohl ich ihm leider nicht die Linse sauber machen durfte, nicht mal ein bißchen mit der Nase!

Das war schon super, aber es ging weiter! Kurze Zeit später waren da plötzlich ganz viele andere Hunde, lauter Eurasier! Ich konnte mein Züchterfrauchen Susan mit Oma Shiva vom Margaretenhof und Mama Ashanti von der Gutenburg riechen und sehen. Auch Papa Onuk von der Wolfsangel war in der Nase. Nur, da waren noch mehr. Einige erkannte ich – eindeutig meine Geschwister, andere nicht, auch wenn sie irgendwie bekannt rochen.

Laut meinem Frauchen waren da „von der Gutenburg“ mit ihren Zweibeinern:

A-Wurf – Avalon-Loki, (Mama Ashanti gehört hier auch dazu)

B-Wurf – Balou, Blue, Bonny

C-Wurf - Cookie, Caja, Carlo, Camino, Coco, Casper, (na und ich, Chinnook, natürlich)

D-Wurf – Dina, Davida, Darka

Außerdem hatte Bonny ihren Rudelkumpel Danger von Blumenthal dabei. Yuma und Wili, die ihre jeweiligen Eurasier-Brüder begleiteten, haben wir einfach zu Ehreneurasiern ernannt. Damit wir uns nicht mit „Hey du“ und „Hallo Hund“ anreden mußten, haben die fleißigen Hände von Camino‘s Frauchen Nina und Darka‘s Frauchen Amelie für alle 2- und 4-Beiner Namensschilder kreiiert. Herzlichen Dank!

 

Das war vielleicht ein Trubel! Jeder von uns hatte was zu sagen. Naja, wir Herren vom C-Wurf wohl etwas mehr als andere. Aber auch wir haben uns irgendwann beruhigt und sind alle gemeinsam eine schöne Runde durch die Hochheide mit Ziel Grillhütte Usseln gelaufen. Ein paar von uns – hauptsächlich die Damen – durften auch hin und wieder frei laufen. Dabei hat „Hund“ sogar getestet, wie das so mit dem Skispringen funktionieren könnte. Aber ich glaube, wir bleiben doch lieber auf unseren vier Pfoten!

Das Wetter war zwar etwas sehr wolkig und kühl meinten die Zweibeiner (als ob uns das stört…), aber immerhin trocken und am Ende kam sogar ein wenig die Sonne raus. Zurück an der Hütte gab es für alle eine kleine Stärkung, zusammen mit einem Toast von der ganzen Familie auf die ganze Familie: „Einer für alle und alle für einen!“. Im Anschluß war es fast wie Weihnachten. Für quasi jeden in der Runde gab es ein Geschenk. An Z-Frauchen wurde passend zu jedem Wurf (A, B, D) eine bzw. zwei große Leinwände (die „C“s brauchten mehr Platz) mit unseren Portraits überreicht. Ich hoffe mal sie hat genug freie Wände.

Für unsere Rudelführer hatte Susan hübsche Tassen mit dem neuen Zuchtstätten-Logo und einer super leckeren Füllung für uns 4-Beiner als Überraschung im Gepäck. Ich habe direkt etwas von den Leckereien ergattern können. Caspers Frauchen Monika verteilte außerdem ganz tolle Baumwoll-Spielbänder an uns. Ich kann euch sagen, die sind klasse!

Am Abend saßen die Zweibeiner gemeinsam im Visavis bei leckerem Essen, Trinken und netten Gesprächen. Wir waren „hunde“müde, und so haben es sich Dina und ich unter dem Tisch gemütlich gemacht, wie auch die meisten anderen von uns. Aber wie das so ist mit den Zweibeinern, einfach schlafen geht nicht. Einer nach dem Anderen von uns wurde nach draußen zum Fotoshooting mit Z-Frauchen gebracht. Wir haben alles gegeben damit Tim tolle Bilder aufnehmen kann, sogar Bonny war brav.

Zum Abschluß gab es ein herzliches Dankeschön an Balou‘s Rudel mit Marcel, Jaqueline und Familie für die tolle Organisation und natürlich auch an alle Helfer durch die der Tag rundherum gelungen war.

Obwohl sehr anstrengend, war es ein super schönes Erlebnis und ich bin auf jeden Fall beim nächsten Mal wieder dabei – Pfotenklatscher drauf!

 

Wir mußten leider am nächsten Tag wieder nach Hause fahren. Aber weil es so schön war und wie ich aus verläßlicher Quelle weiß, trafen sich ein paar von uns Gutenburgern am Sonntag mit anderen Eurasiern und deren Zweibeinern nochmal im Sauerland. Neben Shiva und den Gutenburgern Ashanti, Balou, Cooper, Blue, Bonny, Davida, Camino, waren auch Onuk von der Wolfsangel mit seinem Rudelkumpel Wili dabei. Balin vom weißen Gold, Bruno vom Roten Blutmond, Anscha und Delilah vom Margaretenhof, Larany vom Krähenfels mit Tochter Belana von der Ruhrquelle, Daila vom Eurasiertraum, Rica von der Wolfsangel, Ayuna Cuore del Lupo, sowie Zweibeiner Petra aus Willingen mit zwei ihrer vier Eurasiern rundeten die bunte Gruppe ab.

Auch sie sind wieder eine schöne Runde gelaufen, diesmal im Naturschutzgebiet Osterkopf und haben den Tag und die Zeit zusammen genossen. Weil es allen so gut gefallen hat und die Nachfrage groß war, wurde von Balou’s Frauchen Jaqueline eine Eurasierspaziergangsgruppe in Willing ins Leben gerufen. Klasse Idee!

Nach einem ganzen Wochenende im Zeichen der Eurasier, sag ich: Bis bald mal wieder – Euer Chinnook.

2021_10_02_52474.jpg
2021_10_02_52492.jpg
2021_10_02_52512 (1).jpg
2021_10_02_52636.jpg
2021_10_02_52569.jpg
2021_10_02_52540.jpg
2021_10_02_52555.jpg
2021_10_02_52798.jpg

Bilder vom Treffen mit freundlicher Genehmigung

von Tim Haltermann- NavaMedia

SW_Familientreffen.jpg
SW_Spaziergang01.jpg

Bild vom offiziellen Spaziergang am Sonntag und die Heimat der 31 Gutenburger

A Wurf  rot

B Wurf  grün

C Wurf  blau

D Wurf  lila

bottom of page