Antworten auf häufige Fragen

F: Wie bekommt man einen Welpen? 

A: Wir züchten über den eingetragenen Eurasier-Zucht-Verein, in der eine Welpenvermittlung angeboten wird, es empfieht sich zuerst diese zu kontaktieren.

F: Wo sind die Welpen die ganze Zeit? 

A: Anfangs in einer Wurfkiste, also dem Ort wo sie geboren wurden.

Im Laufe der Wochen wird unser Wintergarten, mit Zugang zum Garten und Terrasse dann zum "Freigehege". Irgendwann werden sie das ganze Haus in Beschlag nehmen :-)

 

F: Wie werden die Welpen geprägt?

A: Die Welpen leben im Haus und bekommen von Anfang an alle Alltagsgeräusche mit und werden mit den üblichen Umwelteinflüssen geprägt.

Die Welpen sind an den Kater gewöhnt und haben andere Tiere kennen gelernt. Auch Menschen verschiedenen Alters, Geschlecht, etc.

Außerdem sind sie schon Auto gefahren und haben den Besuch beim Tierarzt hinter sich.

Selbstverständlich bekommen sie jede Menge Streicheleinheiten. …. um nur einige Beispiele zu nennen….

F: Darf ich die Welpen mal besuchen, auch wenn ich keinen Welpen bekomme? 

A:  Frühestens ab der 3. Woche  und mit uns abgestimmt, Ihr solltet dann aber gesund sein. Wir freuen uns sogar über Besuch, aber alles in Maßen!

F: Werden wir auf dem Laufenden gehalten?  

A:  Auf Shivas-Facebook-Seite und auf der Homepage wird der Status ständig aktualisiert, wenn die Welpenvergabe geklärt ist, ist auch eine WhapsApp-Gruppe möglich.

F: In welchen Alter weden die Welpen abgegeben?

A: Der Wurf muss von einem Zuchtwart abgenommen werden, erst dann kann die Übergabe erfolgen. Allerdings nicht vor Vollendung der 8. Woche

Übrigens, damit die Welpen in ihrem neuen Zuhause ihre Mama nicht zu sehr vermissen, können die zukünftigen Besitzer ein Plüschtier und/ oder Decke mitbringen. 

Das liegt dann bis zur Abholung in der Wurfkiste und riecht nach Geschwistern und Mama.

F: Wann und von wem bekommen die Welpen ihren Name?

A: Bei der Geburt erhalten ersteinmal alle Welpen ein farbiges Bändchen, damit man später die Prinzessinen und Prinzen auseinander halten kann.

Sobald klar ist, wer welchen Welpen bekommt, dürfen die zukünftigen Besitzer ihrem Welpen den Namen geben. So werden sie dann auch bereits lansam daran gewöhnt.

Die Namen sollten mit dem Buchstaben des Wurfes beginnen, also für A - Akira, für B - Balin, für C- Chico, u.s.w. Wer sich schwer tut bekommt von uns ein paar Vorschläge.

F: Wie ist das mit der Nachtzuchtkontrolle?

A: Leider ist es immernoch für viele Käufer kein Thema, deshalb behält der Züchter eine Kaution ein, die nach der erfolgten Untersuchung zurückbezahlt wird.

Für Züchter und Deckrüden ist es sehr wichtig, denn nur wenn diese gesunde Welpen gezeugt haben, dürfen sie weiter in der Zucht bleiben. 

Aber als Besitzer hat man natürlich Vorteile, denn auch wenn man meint, einen gesunden Welpen zu haben, eine Hüftdysplasie frühzeitig im Röntgenbild erkannt, spart später jede Menge Ärger.

Außerdem ist es immer gut, wenn man eine Bestätigung hat, dass alles okay ist, auch wenn man selbst nicht vorhat, seinen Hund zur Zucht zuzulassen.

Adresse:

Susan Wanner & Ulrich Müller GbR

Gutenburg 28

D-79761 Waldshut-Tiengen

Telefon: +49(0)7741/8353715

Mobil: +49(0)160/94583114

eMail: susan.wanner@gmx.de

 

  • Twitter Clean
  • w-youtube
  • w-facebook
  • Facebook Social Icon
Anfahrt:
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now